Oberhaching bei München, 17. Februar 2015

LED-Beleuchtung ist eine der vielversprechendsten und dynamischsten Technologien der heutigen Zeit. EnOcean unterstützt OEMs jetzt dabei, die umfangreichen Möglichkeiten von LEDs auszuschöpfen – mit einfachen, leicht zu installierenden, standardbasierten Lösungen. Diese ermöglichen eine personalisierte Steuerung, helfen beim Energiesparen und erfüllen die immer strengeren Gebäudestandards. Dafür hat der führende Anbieter batterieloser Funklösungen ein umfassendes System zur LED-Steuerung für den amerikanischen Markt entwickelt. Es besteht aus batterielosen Funksensoren und -schaltern, LED-Reglern sowie Fern-Inbetriebnahme-Tools für eine einfache Installation und Konfiguration.

Die Bestandteile des Systems sind:

  • LED-Reglerfamilie: das Transceiver-Modul (TCM 330U) zur Integration in Treiber und Komponenten sowie LED-Zonenregler mit 0-10V-Ausgang und Relais (LEDR) oder ohne Relais (LEDD).
  • Umfassende Applikationsfirmware für sofort einsatzfähige Funktionen wie Dimmen, präsenz- und tageslichtabhängige sowie Title 24-konforme Steuerung.
  • Navigan, ein einfach zu bedienendes Fern-Inbetriebnahme-Tool zur Gerätevernetzung und Parameterkonfiguration über eine grafische Benutzeroberfläche (GUI).
  • EnOceans etablierte Whitelabel-Produktreihe aus batterielosen Funkschaltern, Präsenz- und Lichtsensoren

EnOcean stellt die LED-Steuerung auf der Strategies in Light (24.–26. Februar 2015, Sands Expo & Convention Center, Las Vegas) am Stand 732 vor. Das Portfolio ist ab März 2015 am Markt erhältlich.

Schnellerer Zugang zum LED-Markt

Mit dem neuen Angebot profitieren OEMs von deutlich kürzeren Entwicklungszeiten bei geringerer Investition und können entsprechend schnell die Potenziale des LED-Markts erschließen. Mit dem Einsatz von EnOcean-Modulen können Hersteller eigene Produkte entwickeln und etablierte LED-Steuerungen verbessern. OEMs, die eine sofort einsetzbare Lösung wollen, können fertige Produkte für eine umgehende Marktpräsenz bei einem geringeren Entwicklungsaufwand nutzen.

„LEDs sind ein riesiger Entwicklungssprung in der Beleuchtungstechnologie. Idealerweise werden sie mit einer Steuerung ergänzt, um Energie einzusparen, individuell gesteuert zu werden und gesetzliche Anforderungen zu erfüllen. Es besteht ein großer Bedarf an Steuersystemen. Allerdings fehlten bislang umfassende, standardbasierte Lösungen”, sagt Jim O’Callaghan, President der EnOcean Inc. „Hier kommt der batterielose EnOcean-Funkstandard ins Spiel. Er ist einer der etabliertesten Funkstandards in der Gebäudeautomation, über den Anwender eine lokale oder netzwerkbasierte LED-Steuerung kostengünstig und mit wenig Installationsaufwand umsetzen können. Mit unserem neuen Portfolio steht OEMs ein umfassendes Angebot aus Reglern, Komponenten und einem einfach zu bedienenden Inbetriebnahme-Tool zur Verfügung. Das ist für Hersteller von LED-Leuchten oder -Treibern ein entscheidender Wettbewerbsvorteil auf diesem stark umkämpften Markt.”

Steuerung per Funk

Die neuen LEDR/LEDD-Regler nutzen Funktechnologie im 902 MHz-Frequenzband und kommunizieren so mit EnOcean-basierten Geräten. Sie können sowohl eine einzelne Leuchte als auch Lichtzonen aus parallel geschalteten LED-Leuchten dimmen. Darüber hinaus können sie die Daten von batterielosen Funkpräsenzsensoren, -lichtsensoren und Funkschaltern für tageslichtabhängige Szenarien, präsenzabhängige Steuerung und manuelles Dimmen verarbeiten. Dank seiner kompakten Größe lässt sich der LEDR/LEDD flexibel und unauffällig im oder in der Nähe des Anschlusskastens über Standardanschlüsse installieren.

Über ein Gateway können Anwender die LED-Regler in ein Gebäudeautomationssystem einbinden. Alternativ lässt sich das Transceiver-Modul TCM 330U in bestehende Regler integrieren. Es verfügt bereits über die nötige Firmware für eine funkbasierte Steuerung.

Einfache Fern-Inbetriebnahme

Mit dem LEDR/LEDD lassen sich manuell sehr einfach Geräte konfigurieren und vernetzen. Über zwei Knöpfe kann der Anwender Sensoren und Schalter einbinden oder trennen, manuell rauf- und herunterdimmen sowie den minimalen Dimmwert festlegen.

Für erweiterte Einstellungen und die Fern-Inbetriebnahme einer LED-Steuerung bietet EnOcean das einfach zu bedienende Software-Tool Navigan an. Damit lassen sich über einen PC Geräte vernetzen und Parameter einstellen (z.B. Dimmgeschwindigkeit, Dimmlevel, intergrierter Repeater). Installateure können so die Regler und alle Komponenten einfach und zentral konfigurieren und die Lichtsteuerung an örtliche Gegebenheiten anpassen, Eigenschaften und Einstellungen definieren sowie Projekte verwalten und speichern.

Zugriff auf ein standardisiertes Ökosystem

Die Kompatibilität mit dem starken EnOcean Alliance-Ökosystem ist ein einzigartiger Vorteil des LED-Steuerungsportfolios von EnOcean. Damit haben Hersteller Zugriff auf hunderte Automationsprodukte und -lösungen, die auf dem EnOcean-Standard und einheitlichen Anwendungsprofilen basieren. Dieses umfangreiche Sortiment an interoperablen Produkten ist bereits am Markt etabliert und bietet eine durchweg standardisierte Kommunikation für die Steuerung von LEDs. Mit dem LED-Portfolio von EnOcean können OEMs auf diese breite Palette an interoperablen Produkten zurückgreifen, um eine flexible, kundenspezifische LED-Steuerung umsetzen.

Darüber hinaus setzen beide Regler, der LEDR und der LEDD, die Spezifikation zur Fern-Inbetriebnahme (Remote Commissioning Specification) um, die die EnOcean Alliance vor Kurzem definiert hat. Sie beschreibt eine einheitliche Methode, um EnOcean-basierte Netzwerke via Fernzugriff in Betrieb zu nehmen und zu konfigurieren.

Weitere Informationen zum LED-Steuerungsportfolio von EnOcean finden sich unter www.enocean.com/de/enocean-der-standard-fuer-funkbasierte-led-steuerung und im englischen Whitepaper Daylight Harvesting with EnOcean.

Über EnOcean

Die EnOcean GmbH ist der Entwickler der patentierten „batterielosen Funktechnologie“. Das Unternehmen mit Sitz in Oberhaching bei München produziert und vertreibt wartungsfreie Funksensorlösungen für den Einsatz in Gebäuden, dem Smart Home und Industrieanlagen sowie in weiteren Anwendungsfeldern wie dem Internet der Dinge. Die Produkte von EnOcean basieren auf miniaturisierten Energiewandlern, Strom sparender Elektronik und zuverlässiger Funktechnik. Führende Produkthersteller setzen für ihre Systemlösungen seit über 10 Jahren auf die Funkmodule von EnOcean. Die EnOcean GmbH ist Promotor der EnOcean Alliance, dem Zusammenschluss weltweit aktiver Unternehmen aus der Gebäudebranche, die sich zum Ziel gesetzt hat, innovative Lösungen für nachhaltige Gebäude zu realisieren. Aktuell sind Funkkomponenten von EnOcean in mehreren hunderttausend Gebäuden im Einsatz. Der EnOcean-Funk ist international standardisiert als ISO/IEC 14543-3-10. Dieser Standard ist für Funklösungen mit besonders niedrigem Energieverbrauch und Energy Harvesting optimiert.

Pressekontakt

Angelika Dester
EnOcean
T +49.89.67 34 689-57
E: angelika.dester-delete this text-@-delete this text-enocean.com