Oberhaching, 25. Oktober 2018

Auf der electronica 2018 (13. - 16. November 2018, Messe München) stellt EnOcean, der weltweit führende Entwickler batterieloser Funktechnologie, mit dem PTM 535 die neueste Generation seiner Sendemodule für batterielose Schalteranwendungen vor. Das PTM 535 arbeitet dank modernster Modultechnologie besonders effizient. Dadurch erzielt es mit der Energie, die der mechanische Wandler ECO 200 über einen Tastendruck bereitstellt, eine erheblich höhere Funkreichweite. Hersteller können somit die Vorteile eines batterielosen, wartungsfreien Tasters für neue Anwendungen im Consumer-, Smart Home- und Industrieumfeld nutzen. Das PTM 535 ist Teil der neuen Plattform-Generation von EnOcean für energieautarke Funklösungen auf Basis des EnOcean-Funkstandards. Dazu gehört auch das Transceiver-Modul TCM 515 mit höherer Rechenleistung, geringerem Stromverbrauch und kleinerem Formfaktor. EnOcean zeigt beide Module an den Ständen seines langjährigen Partners HY-LINE Communication Products (Halle C3, Stand W23) sowie seines neuen Vertriebspartners RUTRONIK Elektronische Bauelemente (Halle C3, Stand 312). Teil des Messeauftritts von EnOcean sind zudem energieautarke Lösungen für intelligente Beleuchtungssteuerungen via Bluetooth®.

PTM 535 für reichweitenstarke Schalteranwendungen mit dem EnOcean-Funkstandard

Mit dem neuen Sendemodul PTM 535 entwickelt EnOcean die optimale Nutzung kinetischer Energie für batterielosen Funk konsequent weiter. Es kombiniert effizientes Energiemanagement mit hoher Funkleistung. Das PTM 535 lässt sich über eine Kontaktfeder mit dem Energiewandler ECO 200 verbinden und nutzt so ausschließlich die kinetische Energie des Tastendrucks. Es verfügt über vier digitale Eingänge, über die sich bis zu vier Schaltzustände abbilden lassen. Jedes Telegramm überträgt eine einmalige 32-bit ID, die Polarität des Energieimpulses sowie den Betriebszustand der digitalen Eingänge.

„Durch sein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und eine einfache Gehäuse-Integration ermöglichen wir Herstellern mit dem PTM 535 eine kostengünstige Produktion – auch von großen Serien“, sagt Matthias Kassner, Vice President Product Marketing, EnOcean GmbH. „Dabei sind den möglichen Funkschaltanwendungen dank der erhöhten Reichweite quasi keine Grenzen gesetzt: Sie umfassen Industrieschalter in der Automobilproduktion, Stopp-Tasten in Linienbussen oder auch Mini-Schalter, mit denen Nutzer beispielsweise Haushaltsgeräte aktivieren oder einen Notruf absetzen können.“

Sicherheit bei Bedarf

Das PTM 535 ermöglicht zudem die Nutzung erweiterter Sicherheitsmechanismen. So können gesendete Telegramme mit modernen Sicherheitstechnologien wie AES 128 verschlüsselt und authentifiziert werden. Dadurch lässt sich der Empfänger vor gefälschten Telegrammen oder Wiederholungsattacken schützen und ein Abhören des Telegramminhalts verhindern. Auch die zusätzliche Datensicherheit unterstützt OEMs dabei, neue Anwendungsfelder für batterielose Funkschalter zu erschließen, beispielsweise für Warnsensorsysteme.

Das PTM 535 ist derzeit für den EnOcean-Funkstandard (ISO/IEC 14543-3-1X) in der Frequenz 868 MHz (Europa und China) verfügbar. Es ist mechanisch und funktionell mit den bestehenden Modulen PTM 330 und PTM 335 kompatibel.

Leistungsstarkes Transceiver-Modul TCM 515 für Gateways

An den Partnerständen von HY-LINE (Halle C3, Stand W23) und RUTRONIK (Halle C3, Stand 312) zeigt EnOcean zudem das neue Gateway-Modul TCM 515. Es kombiniert einen niedrigeren Energieverbrauch mit einer höheren Rechenleistung und einem kleineren Formfaktor. Durch die integrierte Security-Funktion lässt sich die Funkkommunikation verschlüsseln. Zudem unterstützt das TCM 515 Remote Commissioning (Ferninbetriebnahme).

Investition in das EnOcean-Ökosystem

Die neue Plattform-Generation von EnOcean ist auch ein wichtiger Baustein für das wachsende EnOcean-Ökosystem. Deshalb präsentiert die EnOcean Alliance an den Partnerständen die umfassenden Möglichkeiten interoperabler Funklösungen für intelligente Gebäude auf Basis des EnOcean-Funkstandards. Die energieautarken und flexiblen Sensoren liefern dabei Echtzeitdaten beispielsweise zu Temperatur, Feuchte, Raumbelegung oder Lichtstärke für eine bedarfsgerechte, kosten- und ressourceneffiziente Nutzung von Gebäuden.

Energieautarke Easyfit-Steuerungen für Bluetooth®-Beleuchtungssysteme

Auf der electronica 2018 finden Messebesucher bei den beiden Partnern zudem die batterielosen Easyfit-Wandschalter für Bluetooth®-Beleuchtungssysteme von EnOcean. Sie ermöglichen wartungsfreie, gebrauchsfertige LED-Beleuchtungssteuerungen auf Basis von EnOceans Energy Harvesting-Technologie. Die batterie- und kabellosen Easyfit-Schalter lassen sich per Near Field Communication (NFC) einlernen und für einfache oder komplexe Lichtszenarien konfigurieren. Da sie keine Batterien benötigen, sind die kabellosen Easyfit-Schalter wartungsfrei und frei positionierbar für eine flexible Steuerung und intuitive Bedienung. Easyfit Bluetooth®-Schalter nutzen bereits zahlreiche Partner weltweit als Teil ihrer LED-Steuerungssysteme. Dazu gehören Fulham, Helvar, Sylvania, Casambi, Silvair, Vossloh-Schwabe Lighting Solutions, Wirepas und Xicato sowie Aruba, a Hewlett Packard Enterprise Company.

Zudem zeigt EnOcean Prototypen von solarbasierten Sensoren für Bluetooth®-Beleuchtungssysteme im 2,4 GHz-Band, die beispielsweise Daten zur Raumbelegung oder zur Lichtstärke an intelligente LED-Steuerungen via Bluetooth® liefern.

Wireless Congress – Vorträge zu batterieloser Funktechnologie von EnOcean

Auf dem parallel zur electronica 2018 stattfindenden Wireless Congress können sich Messebesucher in der „Session 04 – Energy Harvesting“ (Mittwoch, 14. November 2018) auf folgenden Vorträgen zu unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der batterielosen Funktechnologie von EnOcean informieren:

  • 11:00 Uhr – „New Developments in Advanced Security for Energy Harvesting Wireless Systems” von Marian Hönsch, Product Manager, EnOcean GmbH, und Technical Task Group Leader, EnOcean Alliance
  • 11:30 Uhr – „Energy-Harvesting in Zigbee 3.0” von Arasch Honarbacht, PhD, ubisys technologies GmbH
  • 14:00 Uhr – „Mesh Without Batteries? Energy Harvesting Devices for Bluetooth®” von Markus Kreitmair, Innovation and Senior Product Manager, EnOcean GmbH
  • 15:00 Uhr – „Energy Harvesting Solutions for Low Power Wide Area Network” von Graham Martin, Chairman und CEO, EnOcean Alliance

Weitere Informationen zum Programm des 15. Wireless Congress finden sich hier.

Über EnOcean

Die EnOcean GmbH ist der Entwickler der patentierten batterielosen Funktechnologie, die unter den Marken Dolphin und Easyfit vertrieben wird. Das Unternehmen mit Sitz in Oberhaching bei München produziert und vertreibt energieautarke Funksensorlösungen für wartungsfreie Anwendungen im Internet der Dinge, die für die Gebäude- und Industrieautomation, das Smart Home, die LED-Lichtsteuerung und die Umweltbeobachtung eingesetzt werden. Die Produkte von EnOcean basieren auf miniaturisierten Energiewandlern, äußerst stromsparender Elektronik und zuverlässiger Funktechnik auf Basis offener Standards wie EnOcean, Zigbee und Bluetooth®. Führende Produkthersteller setzen für ihre Systemlösungen seit 15 Jahren auf die Funkmodule von EnOcean und haben weltweit bereits mehrere hunderttausend Gebäude ausgestattet.

Pressekontakt

Angelika Dester
EnOcean GmbH
T +49.89.67 34 689-57
M +49.160.97 82 85 61
angelika.dester-delete this text-@-delete this text-enocean.com
www.enocean.com