Hotdesking

Desk-Sharing im Büro: mehr Flexibilität, weniger Energieverbrauch und Kosten

Es gibt viele Gründe, warum Arbeitsplätze weniger regelmäßig genutzt werden als vielleicht ursprünglich geplant: Mitarbeiter sind krank, im Urlaub, auf Geschäftsreise oder im Homeoffice.

Wäre es da nicht sinnvoll, an einem beliebigen freien Schreibtisch im Büro zu arbeiten und im Idealfall per App oder über ein Dashboard am Gebäudeeingang darüber informiert zu werden, welche Arbeitsplätze gerade verfügbar sind? Genau darum geht es beim Hotdesking. Bei dieser Art der Arbeitsplatzorganisation wird Mitarbeitern im Unternehmen kein fester Schreibtisch mehr zugeteilt. Stattdessen werden die Arbeitsplätze gemeinsam genutzt und jeden Tag neu zugewiesen. Die Mitarbeiter haben entweder einen eigenen Laptop oder wählen sich über einen virtuellen Desktop ins Netzwerk ein.

Hotdesking-Systeme ermöglichen Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerungen. Insbesondere, wenn es weniger Arbeitsplätze als Beschäftigte gibt, fallen Ausgaben weg: Die Bürofläche kann verkleinert werden, die Miet- und Heizkosten fallen niedriger aus, es müssen weniger Computer betreut werden usw. Für Mitarbeiter verspricht Hotdesking mehr Flexibilität bei den Arbeitszeiten. Der Arbeitsplatz kann je nach aktuellen Anforderungen gewählt werden, um etwa mit einem bestimmten Kollegen oder im Ruhebereich zu arbeiten.

Unsere energieautarken Sensoren eignen sich perfekt für den Einsatz in Hotdesking-Systemen, denn sie benötigen weder Kabel noch Batterien. Sie werden einfach an den Schreibtischen befestigt und erfassen sofort, welche davon belegt sind. Mithilfe von Lösungen unserer Partner wird diese Information auf Dashboards und Apps angezeigt. So sind alle Mitarbeiter stets auf dem Laufenden.

Fallstudie: Intelligente Bürolösung

Digital Catapult benötigte eine effektivere Methode, um die Verfügbarkeit von Arbeitsplätzen und Besprechungsräumen abzufragen. Im Büro des Unternehmens in der Euston Road in London stehen zahlreiche Hotdesks, Einzelkabinen und Besprechungsräume zur Verfügung.

IAconnects installierte eine intelligente Bürolösung, die es Mitarbeitern ermöglicht, die Verfügbarkeit einzelner oder mehrerer Arbeitsplätze und Besprechungsräume zu überprüfen. Darüber hinaus können sie die Temperatur und den CO2-Gehalt der Luft in unterschiedlichen Bürobereichen abrufen. Die Installation umfasste:

  • ein IoT-Edge-Gateway MobiusFlow
  • ein Node-RED-Dashboard, das es Mitarbeitern erlaubt, anhand mehrerer Faktoren den passenden Schreibtisch zu wählen
  • Tischbelegungssensoren zur Erfassung verfügbarer Arbeitsplätze
  • EnOcean-Magnetkontaktsensoren an Türen und Fenstern, die anzeigen, welche Fenster und Türen geöffnet bzw. geschlossen sind
  • EnOcean-Präsenzmelder für Besprechungsräume und Gemeinschaftsbereiche
  • eine Kombination aus Temperatur-, Feuchtigkeits- und Luftqualitätssensoren (Temperatur, Feuchtigkeit, CO2 und flüchtige organische Verbindungen (VOC)) mit EnOcean-Technologie, die Gebäude- und Büromanager benachrichtigen, sobald die Werte zu hoch sind und Maßnahmen ergriffen werden müssen

Weitere Anwendungen

Smart Spaces

Smart Cleaning

Asset Management

Kontakt